Kreis- und Stadtbücherei Kusel

Fritz-Wunderlich-Str. 47
66869 Kusel
Tel.: 06381 / 92 58 0

Öffnungszeiten:

montags, mittwochs
und donnerstags
10:00 bis 18:00 Uhr
» Veranstaltungen
23.03.2019

Suchmaschine Findus Medienbestand

Findus

Onleihe Rheinland-Pfalz

Link zur Onleihe

Online Suchen und Bestellen

Lesestart

Bundesweite Leseförderaktion[mehr]

veröffentlicht am 31.07.2018

LESESOMMER

Landesweite Leseförderaktion[mehr]

veröffentlicht am 31.07.2018

Lesespaß aus der Schultüte

Landesweiten Leseförderaktion[mehr]

veröffentlicht am 01.01.2013

Dezembergeschichten

Dezembergeschichten

Leseförderaktion im Dezember für Kindergärten und 1. Klassen[mehr]

veröffentlicht am 05.12.2012

Adventskalender

Leseförderaktion im Dezember für Klasse 2 - 4[mehr]

veröffentlicht am 03.12.2012

Programmübersicht

Eine Übersicht über die Termine 2019 finden Sie hier

Detailinformationen über die einzelnen Veranstaltungen 2019 gibt es zum Download hier

 

 

Wirtschaftsgeschichte im Kreis Kusel - 50 Jahre Westricher Heimatblätter

Donnerstag, 21. März 2019 19 Uhr

"Wirtschaftsgeschichte im Kreis Kusel – 50 Jahre Westricher Heimatblätter"

Vorstellung der aktuellen Ausgabe und Vortrag von Dieter Zenglein

Anlässlich des Erscheinens des 50. Jahrgangs der Westricher Heimatblätter stellt Kreisheimatpfleger Dieter Zenglein die druckfrische Ausgabe 1/2019 vor. Sie enthält überwiegend Beiträge zur Industrie- und Wirtschaftskultur im Kreis Kusel.


Das neue Westricher Heimatblatt kann an diesem Abend druckfrisch erworben werden. Gleichzeitig bietet die Bücherei zahlreiche antiquarische heimatkundliche Bücher zum Verkauf an.

 

 

Kultursommer Rheinland-Pfalz

Im Frühjahr 1992 rief die Landesregierung Rheinland-Pfalz den Kultursommer zum ersten Mal aus. Seit 2013 ist der Kultursommer Rheinland-Pfalz Teil der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur.
Der Kultursommer Rheinland-Pfalz findet in jedem Jahr vom 1. Mai bis zum 31. Oktober statt und vereint weit über 200 Projekte der verschiedenen Kultur-Sparten unter einem gemeinsamen Dach. Das jährlich wechselnde Motto legt immer wieder einen neuen inhaltlichen Schwerpunkt.
Ziel des Kultursommers ist, das attraktive Kulturangebot des Landes besser in das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zu bringen. Mehr Menschen, vor allem auch in den Regionen, die weit ab von den großen Städten liegen, sollen am kulturellen Leben teilhaben können. Künstlerinnen und Künstler sind aufgerufen, sich sparten- und genreübergreifend zusammenzufinden und gemeinsame Projekte zu initiieren.

                      Das Motto des Kultursommers 2019 lautet: "Heimat/en"

Nachdem wir im Jahr 2017 auf die Reformation und ihre Folgen zurückgeblickt haben und 2018 der Industriegeschichte und den von ihr verursachten Veränderungen nachspürten, endet der Spannungsbogen der Fragen nach unserer Herkunft, dem Entstehen und der Wandlung unserer Identitäten mit dem Motto "heimat/en" im Sommer 2019.
Der Heimatbegriff hat viele Facetten und es gibt doch viele verschiedene Heimaten, je nachdem, was ein Mensch als seine Heimat empfindet.
Die Kreis- und Stadtbücherei Kusel beteiligt sich mit mehreren Veranstaltungen zu diesem Thema am Kultursommer Rheinland-Pfalz.

 

Das Weingut - Aufbruch in ein neues Leben

Donnerstag, 11. April 2019 19 Uhr

"Das Weingut – Aufbruch in ein neues Leben" - Premieren-Lesung und Buchvorstellung von und mit Marie Lacrosse

Weißenburg im Elsass: Die Ehe zwischen dem Dienstmädchen Irene und dem reichen Erben Franz sollte eine Liebesheirat sein. Doch nach einer ungeheuerlichen Enthüllung von Franz' Vater verlässt die schwangere Irene ihren geliebten Bräutigam ohne ein Wort. Einsam bringt sie ihren kleinen Sohn zur Welt und tritt eine Stelle als Textilarbeiterin in einer Fabrik an. Die Bedingungen dort sind grausam, und Irene muss bis zur Erschöpfung arbeiten. Aber dann lernt sie den charismatischen Arbeiterführer Josef kennen, der ihr Kraft und Geborgenheit gibt. Obwohl sie Franz noch immer liebt, beginnt sie eine Beziehung mit ihm. Aber kann Irene den Verlust von Franz wirklich überwinden?


Marie Lacrosse hat in Psychologie promoviert und arbeitet heute als selbstständige Beraterin überwiegend in der freien Wirtschaft. Unter ihrem wahren Namen Marita Spang schreibt sie erfolgreich historische Romane. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in einem beschaulichen Weinort. "Das Weingut. Aufbruch in ein neues Leben" ist der zweite Band der großen Saga um die Weinhändler-Familie Gerban
Infos auch auf www.maritaspang.de

 

 

Als Fremder in einem fremden Land

Am Freitag, dem 26. April 2019, gibt es in der Kreis- und Stadtbücherei Kusel von 10.00 Uhr – 14.00 Uhr eine Ferienaktion unter dem Motto "Als Fremder in einem fremden Land". Zielgruppe sind Kinder mit und ohne Migrationshintergrund im Alter von 6 – 9 Jahren.

Die Grundlage für unsere gemeinsame Arbeit ist das Buch "Akim rennt" von Claude Dubois. Die Geschichte erzählt von einem Jungen, der in einem Land weit entfernt von uns lebt. Als dort noch Frieden herrschte, war alles in Ordnung. Aber dann...

Zum besseren Verständnis wird es auch ein Bilderbuchkino geben.

Mitzubringen sind Teller, Becher und vor allem gute Laune. Eine verbindliche Anmeldung in der Bücherei ist zum 11. April 2019 ist erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Unkostenbeitrag beträgt 3,00 Euro.

 

 

Von Treppengiebeln und Römerspolien - eine Reise zu verborgenen Schätzen unserer Heimat

Donnerstag, 16. Mai 2019 19 Uhr

"Von Treppengiebeln und Römerspolien – eine Reise zu verborgenen Schätzen unserer Heimat"

Kommentierter Diavortrag von Dieter Zenglein

Vor über 30 Jahren fassten der Autor und der mit ihm befreundete Naturfotograf Horst Ohliger den Entschluss, angesichts der großen baulichen Veränderungen in unseren Dörfern, die alte landwirtschaftlich geprägte Bausubstanz, die immer mehr verschwand, mindestens im Bild festzuhalten. Eine komplette Aufnahme des Kreises ist damals leider am Zeitaufwand gescheitert. Trotzdem hat Horst Ohliger mit seiner Kamera in ausgewählten Dörfern so manches sehenswerte Detail festgehalten: Häuser, Türen und Scheunentore, Brunnen und Sandsteinbrücken, Kirchen, Grab- und Grenzsteine und manches mehr. Eine Auswahl aus dieser Sammlung möchte Dieter Zenglein zeigen und kommentieren. Dies soll auch eine Hommage an den leider allzu früh verstorbenen Freund sein.

 

Ein Tag mit Astrid Lindgren

Dienstag, 09. Juli 2019 10 – 14 Uhr

"Ein Tag mit Astrid Lindgren"

Ferienprogramm für Kinder von 7 – 9 Jahren in der Kreis- und Stadtbücherei Kusel

Am Dienstag, dem 09. Juli 2019, veranstaltet die Kreis- und Stadtbücherei Kusel von 10.00 Uhr – 14.00 Uhr einen "Tag mit Astrid Lindgren" für Kinder im Alter von 7 – 9 Jahren.

Jeder hat schon einmal ein Buch von ihr gelesen oder die Verfilmung eines ihrer Werke gesehen. Die schwedische Autorin Astrid Lindgren ist die Schöpferin vieler bekannter Geschichten wie Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter, die Brüder Löwenherz, Michel aus Lönneberga, Madita…
Wir wollen diese und auch andere weniger bekannte Figuren ihrer Bücher näher kennenlernen. Dazu werden wir Geschichten erzählen, gemeinsam basteln, singen und malen.

Die Teilnehmer sollten über Lesekenntnisse verfügen. Mitzubringen sind Teller, Becher und vor allem gute Laune.
Eine verbindliche Anmeldung bis zum 01. Juli 2019 ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Der Unkostenbeitrag beträgt 3,00 Euro.

 

 

Der kleine Drache Kokosnuss in der Bücherei

Dienstag, 23. Juli 2019 10 – 13 Uhr

"Der kleine Drache Kokosnuss in der Bücherei"

Ferienprogramm für Kinder von 5 – 7 Jahren in der Kreis- und Stadtbücherei Kusel

Am Dienstag, dem 23 Juli 2019, veranstaltet die Kreis- und Stadtbücherei Kusel von 10.00 Uhr – 13.00 Uhr einen "Tag mit dem kleinen Drachen Kokosnuss" für Kinder im Alter von 5 – 7 Jahren.

Wer kennt sie nicht, die Geschichten von Ingo Siegner vom kleinen Drachen Kokosnuss?

An diesem Tag werden wir viele Abenteuer des Feuerdrachen Kokosnuss und seinen Freunden Mathilda, dem Stachelschein und Oskar, dem Fressdrachen kennenlernen. Wir werden gemeinsam Geschichten vom Drachen Kokosnuss und seinen Freunden hören, es wird gebastelt, gemalt und gesungen.

Mitzubringen sind Teller, Becher und vor allem gute Laune.
Eine verbindliche Anmeldung bis zum 15. Juli 2019 ist erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Der Unkostenbeitrag beträgt 3,00 Euro.

 

 

Vom Handzeichen des Urmenschen zum E-Book

Donnerstag, 06. Juni 2019  19 Uhr

"Vom Handzeichen des Urmenschen zum E-Book"

Vortrag von Helmut Koch

Helmut Koch, geb. 1931 in Wörschweiler b. Homburg, Buchdruckermeister, übernahm 1963 in Kusel die ehemalige Druckerei Kleinschmidt, die heute von seinem Sohn weitergeführt wird.
Seine Liebe zur Volkskunde und insbesondere zur Westpfalz und zu Kusel dokumentieren verschiedene Veröffentlichungen.
So der Nachdruck der Baum'schen Stadtchronik, die Bildbände "Kusel - einst und heute", "Im Westrich. so bei Kusel hinne" und "Das Remigiusland", ferner verschiedene Beiträge in den "Westricher Heimatblättern" u.a. über die "Zweibrücker Porzellanmanufaktur", die "Volksheilmittel in der Pfalz" und "Tür und Tor an Westricher Häusern", ein Beitrag der auch vom SWR aufgenommen und gesendet wurde.

Der Vortrag schildert, teilweise mit Bildmaterial veranschaulicht, den Weg des Frühmenschen bis zu den Höhlenmalereien. Die Entwicklung der Schriften und die Möglichkeiten das Geschriebene nicht mehr nur durch erneutes Schreiben zu vervielfältigen. Das Geheimnis der Erfindung Gutenbergs und das Schicksal verschiedener seiner Meisterwerke. Die weitere Entwicklung der Buchdruckerkunst über 5 Jahrhunderte bis zum heutigen Computerzeitalter.

 

 

Der Zweibrücker Ludwig Philipp Hahn (1746 – 1814) – ein Heimatdichter

Donnerstag, 17. Oktober 2019  19 Uhr

"Der Zweibrücker Ludwig Philipp Hahn (1746 – 1814) – ein Heimatdichter"

Vortrag von Dr. Matthias Luserke-Jaqui


Ludwig Philipp Hahn wurde 1747 in Trippstadt geboren und starb 1814 in Zweibrücken, wo er als Hofbeamter tätig war. Er hat neben Singspielen, Balladen, Gedichten, Erzählungen und fachwissenschaftlichen Texten auch drei Dramen veröffentlicht. Aber schon 1838 war in einem Nachschlagewerk über ihn zu lesen, dass er "verschollen" sei. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Seine Dramen Der Aufruhr zu Pisa (1776), Graf Karl von Adelsberg (1776) und Robert von Hohenecken (1778) greifen auf Hahns pfälzische Heimat zurück, um grundlegende Fragen zeitgenössischer Dramatik zu diskutieren. Damit stellen sie die Frage neu, was 'Heimatliteratur' bedeuten kann.

Prof. Dr. Matthias Luserke-Jaqui, geb. 1959, lehrt Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der TU Darmstadt. Seine Lehr- u. Forschungsgebiete umfassen die Literatur vom Beginn des Buchdrucks bis zur Gegenwart mit den Schwerpunkten Kulturgeschichte der Literatur, 18. Jahrhundert, Literatur der Klassischen Moderne und Literaturtheorie.

 

 

Tage des Lesens

Tage des Lesens

Die "Tage des Lesens" möchten besonders bei Kindern und Jugendlichen für das Medium Buch werben. Alljährlich finden deshalb an drei Tagen im Herbst in ganz Rheinland-Pfalz zahlreiche Veranstaltungen rund ums Lesen statt. Ins Leben gerufen wurden die "Tage des Lesens" vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur im Rahmen der Kampagne "Leselust in Rheinland-Pfalz".

2019 sind die "Tage des Lesens" vom 12. – 14. November. Die Kreis- und Stadtbücherei beteiligt sich mit einem Vorlesetermin für 3jährige am Dienstag, dem 12.11. und einem Vorlesenachmittag für Kinder ab 4 Jahren am Mittwoch, dem 13.11., sowie einer Veranstaltung für Erwachsene am Donnerstag, dem 14.11.

 

 

Geschmack und Nachhaltigkeit - Fair gehandelte Weine

Donnerstag, 14.11.2019 19 Uhr

"Geschmack und Nachhaltigkeit" – Fair gehandelte Weine

Vortrag und Verkostung mit Ralf Baßler und Frank Blaskewitz

Am Donnerstag, dem 14. November 2019 lädt die Kreis- und Stadtbücherei Kusel zu einer "fairen Weinprobe" ein. Weinfachberater und Sommelier Ralf Baßler wird Ihnen eine Auswahl an fair gehandelten Weinen aus Argentinien, Chile und Südafrika präsentieren und Ihnen dabei Interessantes und Wissenswertes aus der Welt der Weine berichten. Frank Blaskewitz liefert Ihnen Hintergründe über fairen Handel, Anbaumethoden, Arbeitsbedingungen und Handelswege. Sollte die vorgestellten Weine Ihren Geschmack treffen, so haben Sie vor Ort die Möglichkeit, sie über den Weltladen in Kusel zu bestellen. Die Veranstaltung findet im Hufeisenturm der Burg Lichtenberg statt. Bitte beachten Sie, dass er nur über Treppen zugänglich ist.

Eine verbindliche Voranmeldung in der Kreis- und Stadtbücherei Kusel ist erforderlich. Die Teilnahmegebühr beträgt 16,00 Euro pro Person.